Der Ort

Das Thomas-Mann-Haus in Nida (Nidden) steht in der faszinierenden Landschaft der Kurischen Nehrung zwischen Ostsee und Haff, heute in Litauen dicht an der EU Außengrenze zu Kaliningrad Oblast. Dieser Ort war früher ein Teil Ostpreussens im sogenannten Memelland.

Die Idee

Ein Kulturzentrum im Ostseeraum, das die Tradition dieses Hauses lebt. Der Nobelpreisträger Thomas Mann schrieb hier in seinem Ferienhaus, dies wurde später ein Treffpunkt Intellektueller zur Sowjetzeit, seit den 90er Jahren ist es deutsch-litauische Begegnungsstätte und Museum.

Das Festival

Das alljährliche Thomas Mann Festival im Juli ist ein fester Bestandteil im litauisch-europäischen Kulturleben. Es fördert kreative junge Künstler, bringt Besucher, prominente Politiker und Experten zusammen. Ausstellungen und Filme befassen sich mit dem jeweiligen Motto des Festivals, eingebettet in eine anregende Umgebung mit Strand, Dünen und Wäldern.

Die Menschen

Einmal in seinem Leben sollte man das Thomas-Mann-Haus mit dem Italien-Blick besucht haben. Deshalb zieht es seit Jahrzehnten viele Besucher hierher - Urlauber, Kulturliebhaber, Professoren, Politiker, Schriftsteller - jeder möchte diesen besonderen Ort selber erlebt haben.